Bußgeld Abgasuntersuchung
 

Bußgeldkatalog - Bußgeld Abgasuntersuchung


Bußgeld, Punkte und Fahrverbot wegen Nichteinhaltung der notwendigen Frist für die Abgasuntersuchung.

Seit 01. Januar 2010 ist die Abgasuntersuchung (AU) fester Bestandteil der Hauptuntersuchung (HU, umgangssprachlich "TÜV"). Eine AU-Prüfplakette wird seitdem nicht mehr am Nummernschild angebracht.
Abgasuntersuchung 2018:
Wiedereinführung der obligatorischen Abgasmessung am Auspuffendrohr
Die Abgasuntersuchung für Pkw ist seit 2018 wieder strenger geworden, denn seit 01. Januar 2018 ist für alle Fahrzeuge, egal ob Diesel oder Benziner, bei der Abgasuntersuchung eine Endrohrmessung Pflicht. Bisher waren KFZ ab Baujahr 2006 von dieser Messung befreit. Sie mussten zwar bei der HU auch eine AU durchlaufen, doch dabei wurde eine reine OBD-AU durchgeführt. Wurden beim Auslesen der On-Board-Diagnose keine Fehler gefunden, konnte auf die Endrohrmessung verzichtet werden.
Abgasuntersuchung 2019:
Ab dem 01. Januar 2019 sollen neue Abgasgrenzwerte für die Trübungsmessung an allen Fahrzeugen mit der Schadstoffklasse ab Euro 6/ Euro VI im Rahmen der Endrohrmessung angewendet werden.

Gültig seit 01. Mai 2014
Verstoß Punkte Bußgeld Fahr-
verbot
Wegen Nichteinhaltung der Frist von mehr als 8 Monaten für die Abgasuntersuchung 1 Punkt 60 Euro nein
Neuwagen müssen nach 3 Jahren zur Hauptuntersuchung und Teiluntersuchung Abgas. Danach turnusmäßig alle 2 Jahre sowie Krafträder. Bei den Anhängern richtet sich die Zeitspanne nach dem maximal zulässigen Anhängergewicht. Liegt dieses unterhalb von 750 Kilogramm erfolgt die erste HU-Prüfung nach 3 Jahren, danach alle 2 Jahre. Wohnanhänger sowie schwerere Anhänger bis zu einem zulässigen Gesamtgewicht von maximal 3,5 Tonnen müssen stets alle 2 Jahre zur Hauptuntersuchung. Größere Gewichtsklassen und Mietanhänger müssen jedes Jahr zur HU. Übrigens: Ein Anhänger muss während der HU nicht leer sein.


Gültig bis 30. April 2014
Verstoß Punkte Bußgeld Fahr-
verbot
Wegen Nichteinhaltung der Frist von mehr als 8 Monaten für die Abgasuntersuchung 1 Punkt 40 Euro nein

Aktuelle Informationen rund um die Abgasuntersuchung:
Neue Abgasnormen für Neuwagen - Ab September 2018 soll der neue Verbrauchszyklus "Worldwide harmonized Light Vehicle Test Procedures" den alten NEFZ-Zyklus ersetzten und ab Herbst 2019 sollen Prüfungen nach dem WLTP-Verfahren ergänzt werden durch den "Real Driving Emissions"-Test.
Urteil (AZ: I-18 U 46/16) zum Untersuchungsergebnis einer HU - Die Prüfer einer Hauptuntersuchung sind nach Paragraf 29 StVZO hoheitlich tätig. Ein Gebrauchtfahrzeug wird durch eine frische TÜV-Plakette wieder attraktiv, eine Absicherung gegen später tretende Mängel ist eine Hauptuntersuchung allerdings nicht.

Weitere Infos aus unserem News-Archiv, die Sie auch interessieren könnten:
Was kostet der TÜV? In 50 Werkstätten und Prüfstellen hat die Verbraucherzentrale NRW sich nach den Kosten für die Haupt- und Abgasuntersuchung (HU/ AU) erkundigt. Das Ergebnis: bis zu 50 Prozent Preisunterschied.
HU abgelaufen, Frist versäumt - Versäumen Sie die Prüfpflicht, müssen Sie bei einer Polizeikontrolle mit einem Bußgeld von 25 bis 75 Euro rechnen. Die neuen TÜV Plaketten Farben sind Braun (2016), Rosa (2017), Grün (2018), Orange (2019) und Blau (2020).
Ratgeber - Mit dem Anhänger zur HU.
Nächster Prüftermin - Neufahrzeuge, die 2015 zugelassen werden, tragen die Prüfplaketten-Farbe Grün.
Auto- und Verkehrsrecht 2015 - Das ändert sich.
Bei der Hauptuntersuchung übernimmt die Elektronik ab Sommer 2015 das Regiment.
Wenn Sie noch eine orange Prüfplakette für die HU auf ihrem Kennzeichen haben, sollten Sie noch in diesem Jahr zu einer Prüforganisation fahren.
Jeder fünfte PKW fällt bei der HU durch.
Neue Abgasuntersuchungs-Vorschriften für Trikes und Quads.
HU-Versager - Ersatz oft billiger als Reparatur.
Hauptuntersuchung - Neuregelung ab Juli 2012.
TÜV mit Terminüberschreitung.
Hauptuntersuchung (HU und AU) ohne Stress.
Die AU-Plakette ist seit 2010 Geschichte.



Ähnliche Themen