Vorschriftszeichen
 

Bußgeldkatalog StVO - Bußgeld Vorschriftszeichen


Bußgeld, Punkte und Fahrverbot laut StVO wegen Missachtung der Vorschriftszeichen.

Verstoß Punkte Bußgeld Fahr-
verbot
Kfz trotz Verkehrsverbots bei Smog oder zur Verminderung schädlicher Luftverunreinigungen (Zeichen 270) geführt 0 Punkte 40 Euro nein
wegen Nichteinhaltung als Fahrzeugführer der Schrittgeschwindigkeit in einem Fußgängerbereich (Zeichen 239, 242, 243) oder Nichtbeachtung des Verkehrsverbots (Zeichen 250, 251, 253, 254, 255, 260) und dadurch einen Fußgänger gefährdet
mit Kfz über 3,5 t zulässigem Gesamtgewicht (ausgenommen PKW und Omnibus) 1 Punkt 75 Euro nein
 bei zugelassenem Fahrzeugverkehr
 (Zeichen 239, 242 mit Zusatzschild)
1 Punkt 60 Euro nein
 bei nicht zugelassenem Fahrzeugverkehr 1 Punkt 70 Euro nein
Als Fahrzeugführer in einem Fußgängerbereich (Zeichen 239, 242.1, 242.2) einen Fußgänger gefährdet
 bei zugelassenem Fahrzeugverkehr
 (Zeichen 239, 242 mit Zusatzschild)
1 Punkt 70 Euro nein
 bei nicht zugelassenem Fahrzeugverkehr 1 Punkt 70 Euro nein
Unbedingtes Haltgebot (Zeichen 206) nicht befolgt und dadurch einen anderen gefährdet 1 Punkt 70 Euro nein
Trotz Rotlicht nicht an der Haltlinie (Zeichen 294) gehalten und somit einen Anderen gefährdet 1 Punkt 70 Euro nein
Eine für kennzeichnungspflichtige Kfz mit gefährlichen Gütern (Zeichen 261) oder für ein Kfz mit Wasser gefährdender Ladung (Zeichen 269) gesperrte Straße befahren 1 Punkt 100 Euro nein
 bei einer Eintragung von bereits der Entscheidung wegen Verstoßes gegen Zeichen  261 oder 269 1 Punkt 250 Euro ja
Überholt trotz Verkehrszeichen 276 und 277 1 Punkt 70 Euro nein


Interessante Infos rund um das Thema Vorschriftszeichen, Bußgeld und Fahrverbot:
Neuer Verkehrszeichenkatalog 2017 - Der neue Katalog löst seit 30.5.2017 den bisher gültigen Katalog aus dem Jahr 1992 ab. Ab sofort finden Sie im Straßenverkehr unter anderem diese neuen Zusatzzeichen 1007-36 Sprengarbeiten, 1007-58 Polizeikontrolle, 1007-60 Seitenstreifen nicht befahrbar, 1008-34 Keine Wendemöglichkeit, 1022-14 Radverkehr und Mofa frei, 1053-52 Nur innerhalb gekennzeichneter Parkflächen parken, 1060-32 Auch PKW und Omnibusse mit Anhänger im Bereich von LKW-Kontrollen, 1000-33 Massenangabe - 2,8 Tonnen, 1000-34 Richtungsangaben durch Pfeile oder Zeichen 1007-54 Linksabbieger sowie diese neuen Hauptzeichen 390 Mautpflicht nach Bundesstraßenmautgesetz, 391 Mautpflichtige Strecke, Zeichen 270.1 Beginn der Verkehrsverbotszone zur Verminderung schädlicher Luftverunreinigungen innerhalb einer Zone. Bei Verstößen dieser Verkehrszeichen müssen Sie zukünftig mit einem entsprechenden Bußgeld rechnen.
Verkehrssprache - Das Blinken ist genauso wichtig wie das Beachten von Vorschriftzeichen. Zwar droht Blink-Muffeln nur zehn Euro Verwarnungsgeld, doch kommt es zu einem Verkehrsunfall, sind die finanziellen Folgen weitaus drastischer.
Schilder Schneekette - Das Anlegen der Schneeketten ist verpflichtend, wenn es durch das entsprechende blaue Verkehrsschild mit weißem Schneekettensymbol vorgeschrieben wird. Autofahrer dürfen mit aufgezogenen Ketten maximal 50 km/h schnell fahren.

Weitere Infos aus unserem News-Archiv, die Sie auch interessieren könnten:
Das Wenden und Anfahren vom Fahrbahnrand ist grob verkehrswidrig.
Teilschuld trotz Vorfahrt.
Kollision in einer Engstelle.
Neue StVO - Runter vom Gas bei Gefahren- und Vorschriftzeichen.
Das Parken auf Radwegen erlaubt Abschleppen.
Verkehrsschilder Kombinationen bereiten Deutschen Kopfschmerzen.
Neue Verkehrsschilder ab 01.09.2009.
Vorschriftszeichen gelten immer.



Ähnliche Themen