Fußgängerüberweg
 

Fußgängerüberweg einen Bevorrechtigten behindert


Straßenverkehrsordnung (StVO) Zebrastreifen und Fußgängerüberweg-Richtlinien: Sie haben einen Bevorrechtigten an einem Fußgängerüberweg behindert, dann finden Sie hier die Bußgelder und Punkte im Überblick.

Seit Mai 2014 wurde aus dem Verkehrszentralregister das Fahreignungsregister. Bußgelder wurden erhöht und der Punktestand neu errechnet, so auch für die Ordnungswidrigkeit "Missachtung der Zebrastreifen und Fußgängerwege".
An Fußgängerüberwegen sind Sie verpflichtet, Fußgänger sowie Fahrende von Rollstühlen das Überqueren der Fahrbahn zu ermöglichen. Ebenso sollten Sie sich den Fußgängerwegen nur mit mäßiger Geschwindigkeit nähern und falls erforderlich, müssen sie selbstverständlich warten.

Gültig seit Mai 2014:
Verstoß Punkte Bußgeld Fahr-
verbot
An einem Fußgängerüberweg, den ein Bevorrechtigter erkennbar benutzen wollte, das Überqueren der Fahrbahn nicht ermöglicht oder nicht mit mäßiger Geschwindigkeit herangefahren oder an einem Fußgängerüberweg überholt (soweit nicht Straftat) 1 Punkt 80 Euro nein




Gültig bis April 2014:
Verstoß Punkte Bußgeld Fahr-
verbot
An einem Fußgängerüberweg, den ein Bevorrechtigter erkennbar benutzen wollte, das Überqueren der Fahrbahn nicht ermöglicht oder nicht mit mäßiger Geschwindigkeit herangefahren oder an einem Fußgängerüberweg überholt (soweit nicht Straftat) 4 Punkte 80 Euro nein

Wichtige Informationen rund um das Thema Fußgängerüberwege und Zebrastreifen:
Rollstuhlfahrer und Fußgänger am Zebrastreifen - An den mit breiten weißen Streifen und blauen Verkehrszeichen markierten Übergängen haben Fußgänger, Rollstuhlfahrer und Nutzer von Krankenfahrstühlen absoluten Vorrang, das bedeutet, Motorrad-, Auto- und auch Radfahrer müssen stehenbleiben. Anders verhält es sich bei Straßenbahnen, diese haben in der Regel auch am Zebrastreifen Vorfahrt.
StVO Zebrastreifen - Wie schnell darf man fahren?
Kinder im Straßenverkehr - Wer haftet?

Weitere Infos aus unserem News-Archiv, die Sie auch interessieren könnten:
Fußgängerschutz wird ab 2016 Pflicht.
Neufassung der Straßenverkehrsordnung - Höhere Bußgelder für Falschparker.
Falschparken ist für viele Autofahrer ein Kavaliersdelikt.
Wenn der Zebrastreifen zur Gefahr wird.
Für Fahranfängerinnen und Fahranfänger ist Alkohol am Steuer ab dem 1. August 2007 absolut tabu.



Ähnliche Themen