Höchstgeschwindigkeit für PKW & Motorrad
 

Höchstgeschwindigkeit für Pkw und Motorrad überschritten
Bußgeld, Punkte, Fahrverbot


Sie haben die Höchstgeschwindigkeit mit Ihrem PKW oder Motorrad innerorts oder außerorts überschritten? Hier finden Sie die Bußgelder, Fahrverbote und Punkte bei Geschwindigkeitsverstößen.

StVO-Novelle 2021 - Der neue Bußgeldkatalog passiert den Bundesrat
Der Bundesrat hat am 08. Oktober 2021 einer Kompromisslösung im Streit um die StVO-Novelle zugestimmt. Die geplanten Fahrverbote für Temposünder sind zwar vom Tisch, aber vorrangig Raser müssen zukünftig mit höheren Bußgeldern rechnen. Die neue Regelungen werden aller Voraussicht spätestens im November 2021 in Kraft treten.
Die StVO-Novelle trat am 28. April 2020 und brachte teils drastische gestiegene Bußgelder mit sich. Ferner sollten die Fahrerlaubnisbehörden schon bei geringen Geschwindigkeitsüberschreitung ein Fahrverbot verhängen.
Der Punktekatalog wurde seit Mai 2014 neu reformiert und brachte den Autofahrern nicht nur eine Punkte-Umrechnung für Geschwindigkeitsverstöße, sondern auch eine teilweise Erhöhung.

Welche Geschwindigkeit gilt innerhalb geschlossener Ortschaften?
Innerorts dürfen Kraftfahrzeuge nicht schneller als 50 km/h fahren.
Welche Geschwindigkeit gilt außerhalb geschlossener Ortschaften?
Außerhalb geschlossener Ortschaften beträgt die zulässige Höchstgeschwindigkeit für Motorräder, PKW und andere Kraftfahrzeuge bis 3,5 Tonnen 100 km/h.

Wie viel darf man die Geschwindigkeit überschreiten?
Im Überblick die Auflistung mit den neuen und alten Punkten im Vergleich sowie die seit April 2020 gültigen Bußgelder und Fahrverbote bei Verstöße gegen das Tempolimit:
Verstoß Punkte bis 30.04.2014 Bußgeld in Euro seit 28.04.2020 Fahrverbot seit 28.04.2020 Punkte seit 01.05.2014
Zulässige Höchstgeschwindigkeit überschritten mit PKW & Motorrad        
» 21 - 25 km/h - innerorts 1 P 80 1 Monat 1 P
» 21 - 25 km/h - außerorts 1 P 70 nein 1 P
» 26 - 30 km/h - innerorts 3 P 100 1 Monat 1 P
» 26 - 30 km/h - außerorts 3 P 80 1 Monat 1 P
» 31 - 40 km/h - innerorts 3 P 160 1 Monat 2 P
» 31 - 40 km/h - außerorts 3 P 120 1 Monat 1 P
» 41 - 50 km/h - innerorts 4 P 200 1 Monat 2 P
» 41 - 50 km/h - außerorts 3 P 160 1 Monat 2 P
» 51 - 60 km/h - innerorts 4 P 280 2 Monate 2 P
» 51 - 60 km/h - außerorts 4 P 240 1 Monat 2 P
» 61 - 70 km/h - innerorts 4 P 480 3 Monate 2 P
» 61 - 70 km/h - außerorts 4 P 440 2 Monate 2 P
» über 70 km/h - innerorts 4 P 680 3 Monate 2 P
» über 70 km/h - außerorts 4 P 600 3 Monate 2 P





Verstoß Punkte bis 30.04.2014 Bußgeld in Euro seit 28.04.2020 Fahrverbot seit 28.04.2020 Punkte seit 01.05.2014
Sie sind mit nicht angepasster Geschwindigkeit trotz angekündigter Gefahrenstelle gefahren        
bei schlechten Sicht- oder Wetterverhältnissen (z.B. Glatteis, Nebel) 3 P 100 nein 2 P
bei Unübersichtlichkeit 3 P 100 nein 1 P
an Straßenkreuzungen oder Straßeneinmündungen 3 P 100 nein 1 P
bei Bahnübergängen 3 P 100 nein 1 P

Diese Berichte zum Thema Höchstgeschwindigkeit könnten Sie auch interessieren:
Geschwindigkeitsverstöße im Ausland - Die höchsten Bußgelder wegen Tempoüberschreitungen werden in der Schweiz, Italien, Schweden und Norwegen fällig. Wer beispielsweise in der Schweiz 50 km/h zu schnell unterwegs ist, muss mit mehr als 60 Tagessätze je nach Monatsverdienst rechnen.
Blitzer-Streite beschäftigt die Gerichte - Werden mobile Blitzgeräte ausgebremst? Viele Betroffene, die von einem Anhänger geblitzt wurden, wehren sich bundesweit seit der Entscheidung des saarländischen Verfassungsgerichtshofs vor Gericht.
Höchstgeschwindigkeit auf deutschen Autobahnen - Im Gespräch ist ein Tempolimit von 130 km/h ab 1. Januar 2020, doch was denken die Deutschen?
Höchstgeschwindigkeit 180 km/h - Der schwedische Autohersteller Volvo plant die Geschwindigkeit seiner PKW auf 180 km/h ab 2020 zu begrenzen.

Weitere Infos aus unserem News-Archiv:
Neuerungen im Verkehrsrecht für PKW-, Motorrad- und LKW-Fahrer - Die StVO-Novelle soll 2017 eine einfachere Anordnung des Tempolimits 30 ermöglichen.
Von Autofahrern und Unschuldslämmern - Auf Deutschlands Straßen spielen sich täglich wahre Jagdszenen ab. Es wird gedrängelt und gerast, was das Zeug hält. Bei den Pkw-Fahranfänger war in den letzten Jahren die nicht angepasste Geschwindigkeit der häufigster Fehler bei den Verkehrsunfällen, danach kamen die Abstandsfehler.
Tempo Wohnwagen und Gespanne - Wenn ein Caravan bestimmte Auflagen erfüllt, darf man für dieses Gespann die Tempo-100-Plakette beantragen und auf Autobahnen und Schnellstraßen (Kraftfahrstraßen) 100 km/h in Deutschland fahren, wenn diese Straßen mit dem entsprechenden Verkehrsschild ausgewiesen sind. Eine solche Ausnahmeregelung haben mittlerweile auch andere Länder eingeführt.
Das ändert sich für alle LKW-, Auto- und Motorradfahrer - Im Bundesland Niedersachsen startet Anfang 2016 die Geschwindigkeitsüberwachung durch Section Control. Das Tempo wird mit Section Control nicht wie bei einer Radarkontrolle nur an einem Punkt gemessen, sondern über einen längeren Abschnitt.
Mit dem Motorrad in der Gruppe fahren - Wer haftet bei einem Auffahrunfall durch überhöhte Geschwindigkeit oder durch unzureichenden Sicherheitsabstand?
Richtgeschwindigkeit auf der Autobahn - Sie stellt zwar kein Tempolimit dar, doch wer deutlich schneller unterwegs ist und dabei in einen Verkehrsunfall verwickelt wird, kann zu einer Mithaftung herangezogen werden.
Urteil zur Geschwindigkeitsüberschreitung.
Reise- und Verkehrsrecht 2015 - Das ändert sich für alle Motorrad- und Autofahrer.
Gesetzeslücke - Motorrad-Raser ohne Kennzeichen.
Überschreitet ein Autofahrer die Richtgeschwindigkeit auf der Autobahn von 130 km/h deutlich, kann er bei einem Verkehrsunfall allein wegen der hohen Geschwindigkeit mit haften.
Wann ist eine nächtliche Geschwindigkeitsmessung durch Nachfahren unverwertbar.
Reise- und Autorecht 2014.
Haftung für zu schnelles Fahren trotz Vorfahrt.
Geschwindigkeitsmessung durch Abstandsbestimmung zulässig.
Neue StVO 2013 - Auch auf Fahrradstraßen gilt ein Tempolimit.
Die wichtigsten Änderungen 2013 für Motorrad- und Autofahrer.
Ist ein bloßer Verweis auf ein unscharfes Radarfoto unzureichend?
Für Fahranfängerinnen und Fahranfänger ist Alkohol am Steuer ab dem 1. August 2007 absolut tabu.





Ähnliche Themen