Hauptuntersuchung und Tüv
 

Bußgeld - Hauptuntersuchung bzw. Tüv abgelaufen


Bußgeld, Punkte und Fahrverbot wegen Fristüberschreitung der Hauptuntersuchung, auch TÜV genannt. Wer die HU-Fristen überzieht, dem droht eine Strafe und eine intensivere Prüfung am Fahrzeug.
Beachten Sie bitte, dass die AU seit 01. Januar 2010 in die Hauptuntersuchung integriert wurde. Das Anbringen einer AU-Plakette entfällt somit.
Änderungen bei der Hauptuntersuchung (HU) und Abgasuntersuchung (AU) nach Paragraph 29 der Straßenverkehrs-Zulassungs-Ordnung (StVZO):
Ab dem 01. Januar 2023 wird an allen Euro-6/VI-Fahrzeugen mit Kompressionszündungsmotor eine Partikelzählung durchgeführt. Das Zählen von Rußpartikeln soll fester Bestandteil der Abgasuntersuchung von Dieselautos sein. Mit der ab 01.01.2023 verordneten Partikelzählung im Rahmen der AU an Euro-6-Diesel-PKW und der damit einhergehenden Einführung von Partikelmessmodulen hat der Gesetzgeber die AU-Geräte-Kalibrierrichtlinie einer entsprechenden Anpassung unterzogen.
Rückblick:
Seit September 2019 wird bei der Messung der Abgasemissionen der neue Test RDE (Real Driving Emissions) benutzt, welcher die realen Fahrbedingungen von Autos, Bussen und Lastwagen zugrunde legen soll. Bei dem RDE-Messverfahren werden sogenannte PEMS-Geräte (Portable Emission Measurement System) verwendet. Der Tester kann bei der RDE-Prüfung jede Strecke fahren, auch sind Verkehrslage, Beschleunigung, Windverhältnisse und Außentemperatur beliebig.
Seit Mai 2018 ist zu den bisherigen HU-Mangelkategorien "Verkehrsunsicher", "Erheblicher Mangel", "Geringer Mangel" und "Ohne Mangel" die zusätzliche Einstufung "Gefährlicher Mangel" hinzugekommen, die eine Zwischenstufe unterhalb der Kategorie "Verkehrsunsicher" darstellt.
Im Juli 2015 gab es eine wesentliche Änderung bei der Hauptuntersuchung (HU). Die Sicherheitskomponenten, wie Airbag, ABS, ESP, Abstandsregler, adaptive Lichtsysteme, Spurhaltewarner oder auch Bremsanlage werden zukünftig (üblicherweise alle zwei Jahre) im Rahmen der HU auch elektronisch überprüft. Diese Kontrolle wurde entsprechend der 47. Novelle des Straßenverkehrsrechts für neu zugelassene Kraftfahrzeuge sukzessive eingeführt.

StVO-Reform 2021

TÜV-Termin überzogen - Welche Strafen drohen? Was passiert, wenn man mit abgelaufener Hauptuntersuchung fährt?
Die Plakette auf dem Kfz Kennzeichen und der Stempel in der Zulassungsbescheinigung Teil I (Fahrzeugschein) zeigen den nächsten TÜV Termin an.
Die Hauptuntersuchung (HU) wird umgangssprachlich gerne als "TÜV" bezeichnet . Für die Termine zur HU und AU stehen Ihnen verschiedene Prüfungsstellen wie beispielsweise GTÜ, KÜS, TÜV und Dekra zur Verfügung. Wenn Sie den Termin zur Hauptuntersuchung verpassen, droht der Gesetzgeber mit Geldbußen.

Hier finden Sie Strafen für das Fristversäumnis der Hauptuntersuchung bzw. der Sicherheitsprüfung (Anlage Nr. 186 Bußgeldkatalog-Verordnung (BKatV), Paragraf 29 StVZO).
Für LKW, Nutzfahrzeuge und Busse, bei denen in bestimmten Zeitabständen eine Sicherheitsprüfung vorgeschrieben ist, gilt:
Verstoß Punkte Bußgeld Fahr-
verbot
weil Sie als Halter das Fahrzeug zur Hauptuntersuchung
oder zur Sicherheitsprüfung
nicht vorgeführt haben
und dabei die Frist des Vorführtermins nicht einhielten
     
bis 2 Monate 0 Punkte 15 Euro nein
von 2 bis zu 4 Monaten 0 Punkte 25 Euro nein
von 4 bis zu 8 Monaten 1 Punkt 60 Euro nein
mehr als 8 Monaten 1 Punkt 75 Euro nein
StVO schreibt bei mehr als 8 Sitzplätzen eine zusätzliche Sicherheitsprüfung, je nach Alter des Busses, alle 3 Monate vor.

Für PKW, Krafträder und leichte Anhänger, die nicht sicherheitsprüfungspflichtig sind, gilt:
Verstoß Punkte Bußgeld Fahr-
verbot
weil Sie als Halter das Fahrzeug zur Hauptuntersuchung
oder zur Sicherheitsprüfung
nicht vorgeführt haben
und dabei die Frist des Vorführtermins nicht einhielten
     
von 2 bis zu 4 Monaten 0 Punkte 15 Euro nein
von 4 bis zu 8 Monaten 0 Punkt 25 Euro nein
mehr als 8 Monaten 1 Punkt 60 Euro nein

Wissenswertes zur Hauptuntersuchung:
Hauptuntersuchung PKW
Die Prüfung der HU beginnt immer mit einer Probefahrt.
Sie erhalten einen detaillierten Prüfbericht mit genauen Hinweisen auf die festgestellten Mängel.
Den Prüfbericht sollten Sie bis zur nächsten Hauptuntersuchung aufbewahren.

Hauptuntersuchung Wohnwagen
Bei einem Wohnwagen ist die Erteilung der HU-Plakette und die Gasprüfung nicht miteinander verbunden.

Hauptuntersuchung Anhänger
Ein Anhänger muss nicht leer sein, wenn dieser zur Hauptuntersuchung kommt.

Gültig bis 30. April 2014:
Für Nutzfahrzeuge, LKW und Omnibusse:
Verstoß Punkte Bußgeld Fahr-
verbot
weil Sie als Halter das Fahrzeug zur Hauptuntersuchung
oder zur Sicherheitsprüfung
nicht vorgeführt haben
und dabei die Frist des Vorführtermins nicht einhielten
     
bis 2 Monate 0 Punkte 15 Euro nein
von 2 bis zu 4 Monaten 0 Punkte 25 Euro nein
von 4 bis zu 8 Monaten 1 Punkt 40 Euro nein
mehr als 8 Monaten 2 Punkte 75 Euro nein
Die StVO schreibt bei mehr als 8 Sitzplätzen eine zusätzliche Sicherheitsprüfung, je nach alter des Busses alle 3 Monate vor.

Für PKW und Krafträder gilt:
Verstoß Punkte Bußgeld Fahr-
verbot
weil Sie als Halter das Fahrzeug zur Hauptuntersuchung
oder zur Sicherheitsprüfung
nicht vorgeführt haben
und dabei die Frist des Vorführtermins nicht einhielten
     
von 2 bis zu 4 Monaten 0 Punkte 15 Euro nein
von 4 bis zu 8 Monaten 0 Punkte 25 Euro nein
mehr als 8 Monaten 2 Punkte 40 Euro nein




Interessante Informationen zum Thema Abgasuntersuchung, Hauptuntersuchung (Motorrad, PKW, Wohnwagen, Wohnmobil, Anhänger) , HU bzw. "TÜV" überziehen, Bußgelder und Punkte:
Hauptuntersuchung 2022 - Alle Kraftfahrzeuge mit einer braunen Plakette müssen 2022 zur HU. Bei einer seit mehr als 4 Monaten überfälligen Hauptuntersuchung ist ein Verwarnungsgeld in Höhe von 25 Euro fällig. Autofahrer, deren HU-Termin mehr als 8 Monate überzogen ist, werden mit einem Bußgeld von 60 Euro belegt und kassieren zusätzlich 1 Punkt in Flensburg.
Bußgeldkatalog-Verordnung Novelle 2021 - Vorrangig Falschparker und Raser werden mit den Änderungen der Buß- und Verwarngelder ab dem 09. November 2021 verschärft zur Kasse gebeten.
Die Prüfplakette feiert ihren 60 Geburtstag - Der verschieden farbige TÜV-Aufkleber ist seit 1961 für alle sichtbares Zeichen dafür, dass Busse, LKW, PKW, Motorräder und viele andere Kraftfahrzeuge technisch sicher sind, denn das TÜV-Siegel zeigt an - Hauptuntersuchung (HU) bestanden.
Saisonkennzeichen und TÜV-Termin - Saisonkennzeichen können für einen bestimmten Gültigkeitszeitraum ausgestellt werden. Sollte der "TÜV" im Ruhe-Zeitraum ablaufen, ist innerhalb des ersten Zulassungsmonats die HU nachzuholen. Ein Bußgeld in Höhe von 40 Euro drohen, wenn man das Fahrzeug während des Ruhezeitraums im öffentlichen Raum abstellt. Das Kraftfahrt-Bundesamt verzeichnet seit der Einführung der Saisonkennzeichen am 01.03.1997 jährlich steigende Zahlen bei der Zulassung.
Autobastler - Immer wieder werden den Kfz-Überwachungsorganisationen wie beispielsweise GTÜ, KÜS oder TÜV abenteuerliche Bastelarbeiten an Fahrzeugen von ihren Prüfingenieuren gemeldet, so dass die Hauptuntersuchung verwehrt wird.
TÜV-Mängelreport 2020 - Laut der Auswertung ist jedes dritte Auto mit Mängeln unterwegs, jedes fünfte fällt durch die HU. Zu den häufigsten Mängel bei den Hauptuntersuchungen gehören unter anderem Ölverlust, Defekte an Beleuchtung, Bremsen, Auspuff, Achsen, Räder und Fahrzeugreifen. Fällt ein PKW mit gefährlichen Mängeln durch die HU (umgangssprachlich TÜV), muss dieser umgehend in die Werkstatt.

Weitere Infos aus unserem News-Archiv, die Sie auch interessieren könnten:
Hauptuntersuchung Fristen und Termine - Bevor Kfz-Überwachungsorganisation wie KÜS, TÜV, Dekra oder GTÜ das Auto begutachten, sollten Sie es selbst vorab gründlich in Augenschein nehmen, um ein wiederholtes Vorführen, was Geld und Zeit kostet, zu vermeiden. Außerdem erhöht sich die Chance, reibungslos an die begehrte Prüfplakette (umgangssprachlich TÜV-Plakette) zu gelangen. Die Plakettenfarben der kommenden Jahre sind orange für 2019, blau für 2020, gelb für 2021, braun für 2022, rosa für 2023 und grün für 2024.
Zusätzliche Mangelkategorie - Ab Mai 2018 erfolgt die Umsetzung der neuen Vorgaben der EU-Richtlinie in nationales deutsche Recht. Bei der Hauptuntersuchung gibt es ab Mai die zusätzliche Einstufung "Gefährlicher Mangel". Zu beachten ist, dass (wie bisher auch) bei der Einstufung als "Verkehrsunsicher" unmittelbar die TÜV-Plakette entfernt und die Kfz-Zulassungsbehörde informiert werden muss.
HU-Termine und Fristen - Autofahrer, die noch mit der falschen Prüfplakette (TÜV-Plakettenfarbe Grün 2018, Orange 2019, Blau 2020) unterwegs sind, sollten ihr Fahrzeug schnell zur Hauptuntersuchung bringen. Neuwagen, die im Jahr 2018 zugelassen werden, bekommen eine gelbe Prüfplakette, die bis 2021 gültig ist. Wenn Sie die HU-Fristen überziehen, müssen Sie bei Polizeikontrollen mit einem Bußgeld und bei mehr als 8 Monaten Verzug sogar mit einem Punkte-Eintrag rechnen.
Abgas- und Hauptuntersuchung - Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt plant bei sämtlichen PKW die Abgas-Emissionen wieder am Endrohr messen zu lassen. Die obligatorische Endrohrmessung soll auch weiterhin anlässlich der Hauptuntersuchung ausgeführt werden.
Reform der Abgasuntersuchung - Ab Mitte 2017 sollen die Emissionsmessungen bei AU-pflichtigen Fahrzeugen wieder mit der Sonde kontrolliert werden.
Hauptuntersuchung Fristen - Wenn Sie noch die Plakettenfarbe braun am Kennzeichen haben, ist Eile geboten. Ab 2017 gibt es die neue TÜV-Plakette in rosa (2018 in grün, 2019 in orange). Wenn Sie die Fristen überziehen, drohen Ihnen zum Bußgeld noch zusätzliche Kosten, bei mehr als zwei Monate Verzug, für eine vertiefte Hauptuntersuchung.
Verbraucherzentrale NRW nimmt TÜV Prüfstellen unter die Lupe - Autos müssen alle zwei Jahre und Neufahrzeuge alle drei Jahren zur Abgas- und Hauptuntersuchung (AU / HU). Dies können sich Autofahrer nicht aussuchen, die Kosten hierfür jedoch schon. Das Ergebnis des Tests in Köln, Düsseldorf, Duisburg und Bonn zeigte erhebliche Preisunterschiede auf.
HU Termin überziehen - Haben Sie die HU Fristen gemäß StVZO nicht eingehalten, müssen Sie mit einer Verwarnung oder einem Bußgeld (bei bis zu zwei Monaten 15 Euro, bis vier Monate 25 Euro, bis acht Monate 60 Euro) sowie mit einem Punkteeintrag in Flensburg rechnen. Auch droht der Verlust des Versicherungsschutzes.
Hauptuntersuchung überzogen, Kosten, Fristen - Ist der TÜV abgelaufen, wird eine vertiefte HU zum erhöhten Tarif fällig.
Ab Juli 2015 - HU-Adapter testet die Funktion der werkseitig eingebauten sicherheitsrelevanten Systeme.
Die Kurzzeitkennzeichen Regelung wurde verschärft - Keine weite Überführungsfahrt ohne eine Hauptuntersuchung.
TÜV Plakette Gültigkeit - Für 2015 sind Plaketten mit der Farbe Gelb (2015), Braun (2016) und Rosa (2017) gültig. Fahrzeuge mit gelber Prüfplakette sind dieses Jahr mit der HU an der Reihe.
Die wichtigsten Änderungen und Neuerungen 2015 hinsichtlich der bundesweiten Kennzeichen-Mitnahme, HU Prüfung und Kfz Zulassung.
Für den GTÜ Gebrauchtwagenreport 2015 werden über 5 Millionen Hauptuntersuchungen ausgewertet.
Jährliche Hauptuntersuchung, umgangssprachlich auch als "TÜV" bekannt, bei älteren Wohnmobilen.
Umweltplaketten, die nicht der Emissionsklasse des Fahrzeuges entsprechen, sind als erheblicher Mangel bei der HU zu werten.
Hauptuntersuchung - knapp ein Viertel aller geprüften PKW fallen durch.
Keine HU Untersuchung durch die Autowerkstatt.
Haben Sie noch eine grüne Prüfplakette mit der Zahl 12 auf dem Nummernschild?
Quads und Trikes - neue Abgasuntersuchungs-Vorschriften.
Neuregelung der Hauptuntersuchung.
Wartungsintervalle - Fünf Mängel-Klassiker am Fahrzeug.
Keine Rückdatierung mehr bei der HU.
Neue Autoplakette - Anmeldung zur Hauptuntersuchung nicht vergessen.
TÜV Süd nimmt Hauptuntersuchung an Elektrofahrzeuge ab.
TÜV Hauptuntersuchung - erweitere Pflichtuntersuchung.



Ähnliche Themen